Jugendfeuerwehr legt Wissenstest ab

0

Was ist die Feuerwehr? Welche Aufgaben hat sie? Welche Rechte und Pflichten hat ein Feuerwehrdienstleistender? Worin besteht der Unterschied zwischen der aktiven Feuerwehr und dem Verein? Jeder Jugendliche, der neu bei der Freiwilligen Feuerwehr anfängt, wird mit diesen und mehr Fragen zwangsläufig konfrontiert. Um sich in diesem Neuland zurecht zu finden brauchen die sie eine Orientierungshilfe.

Diesem Thema „Organisation der Feuerwehr und Jugendschutz“ widmete sich der diesjährige Wissenstest, den die Jugendfeuerwehr Siebnach letzten Dienstag abgelegt hat. Der Wissenstest ist eine schriftliche Prüfung, die jährlich von der Bayerischen Jugendfeuerwehr zu einem anderen Thema heraus gegeben wird. Besteht ein Jugendfeuerwehrmitglied diesen Test, erhält er ein Abzeichen, das es in verschiedenen Stufen gibt (Bronze beim ersten Mal, Silber beim zweiten und Gold beim dritten Mal).

Elf unserer Mädchen und Jungen haben sich unter Leitung von Ausbilderin Anna Weber vorbereitet und die beiden Themen “Organisation” und “Jugendschutz” abgearbeitet. Dann kam der Tag der Prüfung und nach einer halben Stunde ging es für die Ausbilder schon an die Auswertung der Testbögen.

Schnell wurde klar, dass auch in diesem Jahr wieder alle Siebnacher Jugendlichen den Test mit Bravour bestanden hatten und so konnte Ausbilderin Anna Weber zum Schluss vier Mal das Abzeichen in Bronze, drei Mal in Silber und ein Mal in Gold Verleihen. Drei Jugendfeuerwehrler legten den Test bereits zum vierten Mal ab, sie erhalten eine vom Kreisbrandrat unterzeichnete Urkunde.

Jugendwart Tobias Reiber lobte die Jugendlichen für die souveräne und disziplinierte Durchführung des Tests und bedankte sich bei Anna Weber für die Vorbereitung. Kommandant Roland Schweier bedankte sich ebenfalls für das große Engagement und wünschte sich das so auch für die Zukunft.

Share.

Comments are closed.